2022-Fleeting Lines, No 2, Museum Bruder Klaus, Sachseln.

Christina Peretti verbindet klassische Zeichnungen auf Papier mit experimentelleren Formen. Die Serie «Fleeting Lines» besteht aus Graphit- und Tuschezeichnungen auf Papier und LED Lichtzeichnungen, die sie einander gegenüber stellt.

Inhaltlich untersucht Peretti Zusammenhänge zwischen Natur, Mensch und Kunst. Mit geologischen Metaphern wie Kristall oder Vulkan beschreibt sie künstlerische, psychologische oder soziale Prozesse.

Die Lichtzeichnungen entstehen performativ: die Künstlerin zeichnet in die Luft und vernetzt ihre Linien mit den Felsspuren eines Berges. Die gezeichnete Linie wandert über Landschaft und Naturobjekte, während die Künstlerin spielt mit Licht und Schatten, Aufdecken und Verbergen, Bewegung und Starre.

  • Vernissage mit Apéro*: Sa, 3. September 2022 um 11:00 Uhr
  • Öffentliche Führung*: Mi, 21.09.22 um 19.30 Uhr
  • Öffentliche Führung*: So, 16.10.22 um 11:00
  • Nur Herein Bruder Klausen Tag! – Freier Eintritt & Herbst-Apéro
  • Öffentliche Führung Friedensstifter, So, 25. September um 14.00
  • Finissage mit Apéro*: Di, 1. November 2022 um 17:00

* an diesen Anlässen ist Christina Peretti anwesend

2020- the night will give you a horizon, Jahresausstellung der
Bündner Künstlerinnen und Künstler, Bündner Kunstmuseum Chur.

Im März 2021 wurde die Arbeit "the night will give you a horizon" an der Jahresausstellung der Bündner Künstlerinnen und Künstler im Bündner Kunstmuseum gezeigt. Weil Anlässe und Gespräche vor Ort unter den gegebenen Umständen weniger gut möglich waren, haben die Künstlerin Christina Peretti und die Kunsthistorikerin Dr. Martina Kral ein digital zugängliches Werkgespräch erstellt.

2019 - Ausstellung Christina Peretti und Sipho Mabona, LUKB Luzern.

In der Doppelausstellung mit Sipho Mabona zeigte die Künstlerin eine Übersicht verschiedener Zeichnungsarbeiten, die im Zeitraum 2011-2019 entstanden sind. Das Thema Kristall, sowie die Vernetzung Geologie waren dabei im Fokus. Die Künstlerin entwickelt Facetten der Zeichnung in Trägern wie Video, Ton, performative- LED Licht-Zeichnung und Fotografie, sowie klassischem Büttenpapier. Es entstehen Verbindungen von analogen und digitalen Formen.

2018 - Ausstellung Fokus Grafik, Bündner Kunstmuseum, Chur.

Im Bündner Kunstmuseum in Chur werden im Jahr 2018 Arbeiten aus der Bündner Kunstsammlung gezeigt. Dr. Nicole Seeberger führt durch die von ihr kuratierte Ausstellung «Fokus Grafik». In einem Raum zum Thema Natur beschreibt sie Werke von Augusto Giacometti, Mirko Baseliga, Dominik Zehnder und Christina Peretti.

Die Arbeit von Augusto Giacometti, welcher Schmetterlingsfügel untersucht, wird einer Arbeit von Christina Peretti, die Mineralien beobachtet, gegenüber gestellt. Die Natur ist ein Assoziationsauslöser wobei in die Abstraktion und Assoziation nach eigenen Regelwerken gearbeitet wird. 

Das Video zeigt einen Gesprächsausschnitt zur Arbeit «Rubin/ Peridot» von Christina Peretti. Photo: Stephan Schenk, Arbeiten links Christina Peretti, rechts Augusto Giacometti.

Mein Feedback

Vorname *
Nachname *
Mein Feedback *

Copyright © 2022 Christina Peretti
Developed by groovedan.com