Rubin/ Peridot, 2015

Rubin/ Peridot, 2015, 75 cm x 59,7 cm, Bleistift, Farbstift auf Büttenpapier.


In der Arbeit "Rubin / Peridot" beschäftigt sich die Künstlerin mit zwei Arten von Edelsteinen. Diese stehen als geologische Metaphern für aktuelle künstlerische, biografische und gesellschaftliche Gegenpole der Entwicklung, die sie wahrnimmt.

Der Rubin, der aus dem vulkanischen Inneren stammt, als Ausdruck des vulkanischen Schöpfungsprozesses, des dynamisch-gefährlichen Wandels, der Weiterentwicklung. Der Peridot als Metapher für den Pol der Ruhe, als Halt gebendes, sicheres und entschleunigendes Gestein.

Der Pol der Bewegung, des Ausbrechens aus alten Werten, der Weiterentwicklung und des Individualismus, aber auch der zweite Pol des Bremsens, der Verankerung, des Halt gebenden Gefüges, des Kollektivismus, des Zurückfallens auf alte Werte, die die Künstlerin auch außerhalb ihrer Biographie als aktuelle gesellschaftliche Gegenpole wahrnimmt, in denen viele Menschen Orientierung suchen.

Die gegensätzlichen Pole bilden in der Arbeit "Rubin/Peridot" -wie zwei Seiten einer Münze - ein harmonisches Ganzes.

Copyright © 2021 Christina Peretti
Developed by groovedan.com