The night will give you a horizon – 2020

Pencil, colored pencil, acrylic, Chinese ink, digital print, poem on handmade paper, quoted from David Whyte, 2006.

Die aktuelle Zeit löst viele philosophische Gedanken und tiefere Emotionen aus. Es ist ein Raum entstanden, um einzelne Mosaiksteine des Lebens, sei es auf individuellen wie auf gesellschaftlichen Ebenen, grundsätzlich zu hinterfragen. 

Neuordnung/ Rekonstruktion /Standhaftigkeit/ Nähe/ Distanz, Rohheit/ Verletzbarkeit/ Reduktion/ zurück geworfen sein auf Essenzielles, Verstehen/ Nichtverstehen/ Dialog/ Einsamkeit kann die Sicht auf alle Lebensbereiche grundlegend beeinflussen. Der Gang entlang dieser Landschaft wobei Licht/ Schatten, Wissen/ Nichtwissen, sich ständig in einem Kippmoment befindet, birgt Gefahren, Unsicherheit, Irrwege... und gleichzeitig die Entdeckung neuer Schönheit, Möglickeiten von Innovationen oder Geborgenheit. Die Nacht wird als Metapher für diese Unwissenheit gesehen, welche auch mit dem Traum und dem Unbewussten assoziiert werden kann. Aus der Tiefe dieser Nacht, aus diesen rollenden Mosaiksteinen - entsteht ein neuer Horizont.

Copyright © 2022 Christina Peretti
Developed by groovedan.com