/

Concept

 

 

 

 

 

Geologie ist für Christina Peretti wie eine Parallelwelt zur Kunst. Sie verwendet geologische Metaphern wie Eis, Vulkan, Sediment, Kristall, Luft zur Beschreibung künstlerischer Prozesse und Inhalte. In ihrer Arbeit verbindet sie Naturobjekte mit Kunst. Das Medium Zeichnung untersucht sie in immer neuen Formen. Ein Thema entwickelt sie kreisförmig aus analogen und digitalen Medien herausschälend. Über diese Intermodalität sagt sie: "Das Digitale eröffnet eine unendliche, dynamische, lebendige und vielschichtige Spielwiese, das Analoge erdet, bringt den Kontakt zurück zum sinnlichen Material und zwingt zu klaren Entscheidungen. Für einen Betrachter entwickle ich ein ästhetisches Erlebnis aus diesen verschiedenen Blickwinkeln."                                                                                                                     

 

 

 

 

donwload pdf : Geologische-Metaphorik

download pdf : Konzept

 

Copyright Text by Dr. Martina Kral. Kunsthistorikerin.